Auch die schönste (Schul-)zeit geht einmal zu Ende

 

In den Abschlussklassen der Fachschule und des Aufbaulehrgangs rückt eine Frage immer näher: Wie geht es weiter, wenn alle Prüfungen einmal abgelegt und bestanden sind?

Am 20.9. kam das Jugendcoaching in die Expositur und besprach mit den hörbeeinträchtigten Schülerinnen und Schülern genau diese Frage.

Die beiden Damen, Frau Egger und Frau Offenberger, boten in einem arbeitsteiligen Vortrag – die eine präsentierte den Vortrag lautsprachlich, die andere in Gebärdensprache – grundlegende Informationen, in welcher Beziehung das Jugendcoaching Schülerinnen und Schülern, die nach Orientierung suchen, Hilfe anbieten kann.

Wo kann man als gehörloser Absolvent bzw. Absolventin nach Arbeit suchen?

Was kann man tun, wenn man noch keine Vorstellung davon hat, wie es nach dem Abschluss weiter geht?

An eigens dafür vorgesehenen Tagen, aber auch außerhalb der Unterrichtszeit, kann man die freundlichen Mitarbeiterinnen aufsuchen, um sich Ratschläge zu holen.

Mit einer solchen Unterstützung im Hintergrund gehen alle Beteiligten, wenn es nun langsam ernst wird, gleich viel entspannter ans Lernen und Lehren.....

 

 

Zurück