Sleep in another body

Wir, der 2 AEH und die 3 FSH der Expositur Michelbeuern, fuhren nach Simmering, um einem neu gestalteten Workshop beizuwohnen. In diesem durften wir in andere Körper schlüpfen, einfach ausprobieren jemand anderer zu sein. Wir bekamen verschiedene Alkoholbrillen - von 0,5 bis 3,5 Promille - und spürten hautnah die Veränderung. Konnten wir damit Händeschütteln, einen Stift fangen oder unser Gegenüber umarmen? Teilweise war das ein gefährliches Unterfangen. Anschließend "durften" wir mit der stärksten Brille (3,5 Promille) Bobby Car fahren. Für uns war es schwierig, zusätzlich zu unserem Hör- auch das Sehvermögen zu verlieren. Trotz dieser lustigen Einlage war es für uns klar: niemals alkoholisiert fahren! Auch wenn man jemanden unter Alkoholeinfluss in ein Auto steigen sieht ist Zivilcourage gefragt. 

Außerdem durften wir verschiedene Anzüge ausprobieren. Wie ist es, im 8. Monat schwanger zu sein? Wie ist es, mit dem Rollstuhl zu fahren? Wie ist es, extremes Übergewicht mit sich zu tragen? Mit diesen Anzügen/Hilfsmitteln mussten wir eine Stunde lang in einer nahe gelegenen Einkaufshalle zurechtkommen. Es ist gar nicht so einfach. Uns hat der Workshop Spaß gemacht, aber auch zum Nachdenken angeregt.

Zurück