Auf Schatzsuche in Eggenburg
Klassenbeitrag

Die niederösterreichische Stadtgemeinde Eggenburg ist nicht nur ein Ort mit reicher Geschichte, sondern bietet auch ein Fenster in die Urzeit. Bei einem Besuch im Krahuletz-Museum und einer spannenden Exkursion in die nahegelegene Gemeindegrube lernten Schüler*innen hautnah die faszinierende Welt der Paläontologie kennen.

Die Schüler*innen der 3HKA und 3HKB unternahmen gemeinsam mit Frau Geroldinger und Frau Frey am 27. Mai 2024 eine spannende Exkursion nach Eggenburg. Vor Ort ging es zuerst in das Krahuletz Museum , wo die Gruppe durch die Museumsdirektorin Susanne Stökl begrüßt und durch die Ausstellung geführt wurde. Die Schau bietet einen interessanten Einblick in Geologie, Paläontologie bis hin zur Archäologie. Wo heute Eggenburg liegt, befand sich nämlich vor Millionen von Jahren die Bucht eines flachen Meeres.

Nach dem Museumsbesuch begleitete Frau Stökl die Gruppe in die Gemeindesandgrube, wo die Jugendlichen unter fachkundiger Anleitung nach Relikten aus dem Eggenburger Meer suchen durften. „Schon der Weg dorthin war sehr schön. Wir spazierten durch blühende Mohnfelder und hatten auch mit dem Wetter echt Glück. In der Sandgrube angekommen suchten wir mit Schaufeln, Hämmern und Sieben bewaffnet nach Muscheln und anderen Fossilien.“, erzählen die Schüler*innen. Und tatsächlich – es wurde sogar ein Haifischzahn gefunden!

Bevor es zurück nach Hause ging, besichtigte die Gruppe noch die historische Stadtmauer, welche im 13. Jahrhundert gebaut wurde, und genoss am historischen Hauptplatz ein Eis, was ein perfekter Abschluss des Ausflugs war.

Lehrkräfte: Silke Geroldinger und Viktoria Frey

Designed, Developed and Hosted by Sushi Dev GmbH
Statuspage / version 1.2.8.9092-g516825147 (commit 516825)